Ferienhaus Andalusien Chalet Tropical Pool Finca Urlaub

Deutsch English









Oliven vor der Ernte

Natives Olivenöl aus Andalusien
Anfang Dezember 2008, Rio Seco, Almuñécar(Granada). Olivenernte bei Freunden, Gewinnung von Olivenöl.
Um längere Standzeiten der geernteten Oliven und den hieraus resultierenden Säureanstieg zu vermeiden, werden die Oliven am Folgetag der Ernte morgens in die Olivenmühle 'Fabrica De Aceite Los Perez' nach Gelibra gebracht. Nachdem die Oliven gewaschen und von Blattresten befreit wurden, sind diese über ein Förderband zum Wiegen und anschließendem Mahlen transportiert worden. Der nach dem Mahlen entstandene Olivenbrei wurde nun langsam auf 30 Grad erwärmt und stetig gerührt. Eine höhere Temperatur würde zwar den zu extrahierenden Ölanteil steigern, aber unser Ziel war es, das möglichst beste, „kaltgepresste“ Öl mit einem Säuregehalt von deutlich unter 1% zu gewinnen. Entgegen der landläufigen Meinung wurde der Olivenbrei nicht gepresst. Nach einer Stunde ist der Olivenbrei in eine Zentrifuge gepumpt worden. Mit wirklich ohrenbetäubendem Lärm wurde eine Emulsion aus Öl und Wasser aus dem Brei geschleudert. Erst nachdem die wässrige Flüssigkeit den Wasserabscheider passiert hatte, floss das reine, goldfarbene Öl aus der Leitung. Glücklich und stolz verließen wir die Ölmühle mit 120 Liter nativem Olivenöl aus 649kg Oliven netto. Das entspricht einem Ertrag von 18,5 %, ein sehr guter Wert. Andere erzielten nur rund 14%. Das neu gewonnene Öl muss nun ca. 4 Wochen ruhen, damit sich die noch darin enthaltenen Schwebstoffe absetzen können.
Was geschieht mit den Abfällen, der "Pampe"? Sie werden von LKWs abgeholt und zu den "Hochöfen" von Granada gebracht. Dort wird mit viel Hitze und Druck der Rest rausgeholt und vermarktet. Das ist dann das Olivenöl welches man im Supermarkt 5l für 12,99.- erhalten kann. Ein weiteres Kriterium ist natürlich die Qualität der Ernte. Kommt alles vom Baum oder wird auch auf der Erde zusammen gerecht... Sind die Oliven grün oder schwarz. Grüne ergeben ein mildes Aroma, Schwarze mehr Menge, aber dafür auch einen höheren Säuregehalt. Ideal ist die "richtige Mischung". Nicht Jeder ist hierbei so engagiert wie unsere Freunde von Finca-Spain.de oder aus Los Bañuelos. Herzlichen Dank!


Alle Bilder können durch anclicken vergrössert werden.

olivenkisten.jpg olivenband.jpg
Anlieferung der Oliven Mit dem Förderband geht es erst mal zur Reinigung
olivenmuehle.jpg olivenzenrifuge2.jpg
Olivenmühle Endprodukt feinstes natives Olivenöl
olivenmuehledamals.jpg olivenmuehleurzeit.jpg
Maschinen von vor ca 50-60 Jahren ...davor seit Ewigkeiten Mühlstein und Muli...
olivenoel.jpg olivensorten2.jpg
Abfüllen in 25l lokale Olivenölsorten